· 

Ist Bio teuer

Viele Leute sprechen mich auf das Thema Bio und Biolebensmittel an. Und oft bekomme ich dann die Aussage, ach das kann ich mir nicht leisten. Oder: das ist doch nicht wichtig, ob die Lebensmittel bio sind? Das ist sowieso nur schmu. Oder, ja das ist halt ne Ökotante!

 

 

 

Stimmt, bin ich [:)] ! Und dazu stehe ich, weil ich finde Bio wichtig.

 

 

 

Hinter Bio steht mehr als nur ein teurer Lebensstil. Dahinter steht Ökolandwirtschaft, Wiederherstellung von Ökosystemen, somit auch von Ökokreisläufen, zu denen wir übrigens dazugehören. Dahinter steht Artenvielfalt und Arterhaltung. In der heutigen Zeit zunehmend auch Artenrettung,schon ein kleiner Grünstreifen am Ackerrand trägt dazu bei! Und dazu gehört auch Umweltschutz, Renaturierung,.....

 

 

 

Daher zu meiner ersten Frage: Ist der Lebensstil überhaupt teurer?

 

 

Wenn ich die Preise von Gemüse und Obst in Bio vergleiche mit denen aus konventionellem Anbau, so kann ich teilweise gar keine Preisunterschiede feststellen. Auch Produkte wie Nudeln und Co. können mittlerweile mit den konventionelllen Preisen gekonnt mithalten. Und hat man nicht noch den Vorteil, dass in Bio die herkömmlichen Pestizide und Düngerrückstände fehlen? Also die Ware noch hochwertiger ist?

 

 

Pestizide wie Glyphosat werden heute heiß diskutiert. Was bewirken sie? Zum einen in der Natur, aber auch in unserem Körper? Teils werden sie als krebserregend eingestuft, gerne auch als mutagen. Ich persönlich weiss nur, es sind Stoffe, die in der Regel sich in unserem Körper zu einem großen Teil ablagern. Unser Fettgewebe ist dafür super geeignet. Ja, und was machen sie da? Keine Ahnung, aber wäre die Frage nicht eher- gehören sie denn dort hin? Ich beobachte viel mehr, dass durch konventionelle gespritzte Lebensmittel Allergien zunehmen und schleichende Nervenerkrankungen ebenso. Mit der Zeit können am eigenen Körper unerklärbare Symptome auftreten. Aber keiner weiss so genau womit es zu tun hat. Oder anders, warum sterben so viele Bienen und Insekten, wenn sie mit Spritzmittel in Kontakt kommen? Warum sollte etwas, was unsere Tiere schädigt für uns gesund sein?

 

 

 

Ich durfte dies schon an mir selbst erleben. Es gab eine Zeit, in der ich immer mehr Allergien entwickelte. Das nahm so zu, dass ich irgendwann auch auf Gemüse und Obst mit Bauchweh und Übelkeit reagierte. Aber erlären konnte ich es mir nicht. Dann entdeckte ich für mich den Bioladen. Meine Geschmacksnerven empfanden einen viel intensiveren Genuss wieder im Obst und Gemüse. Ja, oder ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass konventionelle Mandarinen oder Äpfel zum Beispiel immer so einen bitteren Nachgeschmack haben? Das hat der Bioapfel nicht!  Ja und je mehr ich Biolebensmittel als Grundlage wählte, desto weniger Allergien hatte ich mit der Zeit. Heute reagiere ich nur noch auf Pestizide und Zusatzstoffe. Aber das gehört eigentlich sowieso nicht zu unserer Lebensgrundlage!!!

 

 

Also das Argument Preis zählt für mich heute nicht mehr! Und gerne höre ich gerade das Argument von Menschen, die aber genug Geld für ein großes Auto oder Luxusurlaub haben. Das darf auch durchaus sein- wir dürfen in Fülle leben. Und ich wünsche jedem ein erfülltes Leben. Ich glaube, es kommt mehr darauf an, worauf man die Werte legt.Wieviel ist einem die eigene Lebensgrundlage wert?Wieviel die eigene Gesundheit. Oder anders, darf unsere Natur auch wieder in ihrer großen Fülle leben?

 

 

 

Gerne vergessen wir Menschen, dass auch Teil der Natur sind.

 

 

Die Äcker konventioneller Bauern sind oft schon sehr ausgelaugt und nährstoffarm. Die Ernte aus diesen Böden wirft an Nährstoffen nur noch ein Bruchteil dessen ab, was der Mensch zu Gesunderhaltung braucht.Durch die Pestizide bekommt unser System dann noch eine zusätzliche tägliche Lebensaufgabe hinzu. Ist es daher verwunderlich, wenn wir durch unser dauergestressstes Immunsystem erkranken?

 

 

Hinzu kommt, dass der Ackerboden sehr hart ist. Würde man die Anzahl der Regenwürmer pro Quadratmeter in konventionellen Böden zählen ,wäre man entsetzt. Damit dennoch die Ernte Erträge abwirft, wird gedüngt. Und damit nur das erwünschte wächst, werden Pestizide verwendet.

 

 

Ja, und damit der Boden lockerer wird, wird mit schweren bodenverdichtendem Gerät der Boden umgepflückt. Dabei  werden Bodenschichten in sich umgedreht und aerobe Bereiche (=sauerstoffreiche Bereiche) der oberen Schichten gelangen nach "unten" und anaerobe Bereiche (=sauerstoffarme Bereiche) nach oben. Dazu muss man wissen, jeder Boden besitzt eine Schichtung. Und in einem gesunden Boden findet man je nach Lebensvorlieben bestimmte Lebewesen bis hin zu Mikroorganismen. Ja und diese arbeiten Hand in Hand miteinander-aerobe Mikroorganismen geben zum Beispiel anaeroben Mikroorganismen eigens produzierte "Abfälle", die wiederum den Anaerobiern als Nahrungsgrundlage dienen.Ein umgedrehter Boden vernichtet diese Schichtungen und das bestehende Ökosystem- es braucht lange, bis es sich wieder aufbaut.

 

 

 

Ökologischer Landbau arbeitet mit natürlichem Dünger, wie Kompost, Gartenabfällen, Kräuterjauchen, EM * (*EM =effektive Mikroorganismen,ist nicht auf Bio beschränkt, braucht aber eine pestizidfreie Umgebung und baut Pestizide ab),usw. Es werden somit natürliche Nährstoffe zugeführt, die wiederum in den Anbau und unsere Nahrung als Nährstoffe wie Mineralien oder Spurenelemente eingebaut werden. Somit ist in dem Apfel auch wieder etwas drin, sozusagen!!!

 

 

 

Ich glaube, aus meiner Sicht kann ich nun auch die Frage, ob es wichtig ist ob Bio oder nicht, auch beanworten. JA, ist es. Es steht einfach viel mehr dahinter als man sich vielleicht bewusst ist.

 

 

 

Einladung

 

 

 

Ich lade euch daher ein, einmal bewußt darüber nachzudenken. Ja, und gerne einmal Preise zu vergleichen.

 

Wie wäre zum Beispiel, wenn wir uns eine Welt vorstellen, in der alles aus Ökolandbau besteht. Das also ganz normal sein sollte. Somit eine Welt mit viel sauberer Luft, wunderbarer Erde, großem Reichtum an Arten,sowohl in der Tier- als auch in der Pflanzenwelt. Ja und sehr wahrscheinlich auf viel gesünderen und somit fröhlicheren Menschen. Stellt euch vor, unsere Meere glitzern in den schönsten Blautönen die buntesten Meeresbewohner ziehen an uns vorüber. Unsere Landflächen strotzen vor Kraft und Fülle. Ganze Blütenteppiche in allen Farben erblicken unser Augen .Wäre das nicht wundervoll?

 

 

Ich persönlich finde, eigentlich müssten die Produkte des konventionellen Anbaus viel teurer als Bio sein. Schließlich hat der Anbauer Kosten für die Pestizide, Düngemittel und Co. Und würde man es auf die Ausbeutung unserer Natur noch umrechnen, und die Zerstörung unserer Lebensgrundlage aller Erdbewohner und das über lange Zeit, bis die Böden wieder intakt sind. Also würde man dies alles mitberechnen und dem Endverbraucher anbieten, so müsste konventionelle Ware sehr sehr sehr teuer sein. Wahrscheinlich unbezahlbar!!!

 

 

 

Oder etwa nicht? Und das kann sich nun wirklich niemand leisten. So oder so nicht!!!

 

 

 

In diesem Sinne, viel Spaß beim Nachdenken [:)]